Galleta Meadows – die Skulpturen von Borrego Springs

Unser kleiner Midsize SUV bedroht von einem Riesenskorpion - eine der tollen Metallskulpturen auf den Galleta Meadow Estates in Borrego Springs, die auch im Sommer Besucher in diese trostlose Gegend locken sollen.Die meiste Zeit des Jahres über wirkt das südkalifornische Borrego Springs fast wie ausgestorben. Nur kurz erwacht die Ortschaft aus ihrem Dornröschenschlaf, wenn sie zum Ziel zahlreicher “Snowbirds” wird, Teilzeit-Nomaden die den Sommer im Norden des Landes oder in Kanada verbringen und hier dann die milde Wintersonne genießen wollen. Und wenn sich in feuchteren Jahren im Februar/März prächtige Wildblumenteppiche auf […]

Read More

Lower Antelope Canyon – Online-Reservierung und Zutritt nur noch mit geführten Touren!

Besucher im Lower Antelope Canyon (ist ein Selfie! ;-) ...)Die Zeiten, in denen man stundenlang im Lower Antelope Canyon verweilen konnte, sind uns noch gut in Erinnerung. Im Sommer gab es die 2-Stunden-Beschränkung zwar schon länger, aber in der Nebensaison haben wir noch 2007 praktisch den ganzen Tag zwischen diesen wunderschönen Sandsteinwänden verbringen dürfen. Peu à peu hat sich das aber geändert. Nicht nur der Eintrittspreis ist ordentlich in die Höhe geschossen (mehr dazu hier), auch die Verweildauer hat sich verkürzt. Und der einst unter Fotografen beliebte “Photo Pass“, mit dem man 2 Stunden ganz alleine unterwegs war, gehört nun […]

Read More

Photographing the Southwest Vol. 1 – Southern Utah

Photographing the Southwest by Laurent MartrèsWieder ‘mal Zeit für eine Kurzmeldung. :)
Seit heute halten wir das neueste Werk von unserem Trauzeugen in Händen. Er hat die Südutah-Ausgabe seiner zu Recht ausgesprochen erfolgreichen Fotoführer-Serie “Photographing the Southwest” komplett überarbeitet und stark erweitert. Das Buch hat nun 384 anstelle von 320 Seiten und über 60 neue Locations. Außerdem wurde bei den bereits beschriebenen Sehenswürdigkeiten allerhand ergänzt und aktualisiert. Und ein paar neue Bilder von […]

Read More

Nationalparks im Westen der USA:
Schon bald deutlicher Anstieg der Eintrittspreise

National Park Pass 2014Nach und nach sickern immer mehr News rund um das Thema “Preiserhöhung” durch. Betroffen sind in erster Linie die Eintrittspreise der Nationalparks (meistens gültig für 7 Tage) sowie die Gebühren fürs Campen und einige Ranger geführte Aktivitäten. Sie werden schon heuer oder in den kommenden Jahren spürbar in die Höhe schnellen. Seit den 1990er Jahren wurde mancherorts nicht mehr an den Preisen gedreht, nun sind zwischen +20% und +150% geplant, teilweise aber auch jahreszeitabhängig! Und der Erwerb eines “America the Beautiful” Passes (derzeit $80; […]

Read More

Badwater – braune Salzkrusten im Death Valley

Die Salzkrusten von Badwater wie sie einst im Death Valley aussahen... Foto aus dem Jahr 2007Wer nicht hören will, der muss “fühlen”! So ist es uns heute vor Sonnenaufgang im Death Valley ergangen. Es gibt leider schlechte Nachrichten bzgl. der Salzkrusten bei Badwater. Sie waren einst strahlend weiß und wunderschön geometrisch angeordnet. Man musste sich ausgehend vom Parkplatz nur ca. eine 1/4 Stunde in Richtung Talmitte bewegen und schon wusste man gar nicht, wohin man denn zuerst fotografieren […]

Read More

Unwetter und Straßensperren im Südwesten der USA

Das Valley of Fire ist derzeit aufgrund von Straßensperrungen nur von Las Vegas aus über die Northshore Road erreichbar.Derzeit ist recht viel los im Südwesten. Ausgerechnet in jener Ecke der USA, wo es meist eine Schönwettergarantie gibt, überschlagen sich seit geraumer Zeit die schlechten Nachrichten. Seit heute ist die wichtigste Verbindungstrecke zwischen den Utah-Nationalparks und Las Vegas für mindestens 3-4 Tage gesperrt. Sintflutartige Regenfälle, die stärksten seit Wetteraufzeichnung, haben Teile der Interstate #15 weggespült zwischen den Meilen 64 und 112 bzw. den Orten Glendale und Mesquite (Bericht & Fotos). Betroffen sind somit auch die Zufahrten zum Valley of Fire. […]

Read More

Toroweap Point: NEU Backcountry Permit fürs Campen!

Ein beeindruckender Blick auf den Colorado River eröffnet sich vom Toroweap Point im westlichen Grand Canyon Nationalparks in Arizona.Einsame Momente am berühmten Grand Canyon sucht man meist vergeblich, sofern man sich nicht bei einem weniger bekannten Aussichtspunkt am North Rim befindet, am entlegenen Point Sublime oder sich mit etwas Abenteuerlust gut 100 km ins Niemandsland wagt, zu einer der sicherlich beeindruckendsten Abbruchkanten der großen Schlucht: Anders als bei den vorwiegend weitläufigen Canyonpanoramen im Osten des Nationalparks fallen am Toroweap Point die Supai Cliffs fast 900 m senkrecht in die Tiefe zum rauschenden Colorado River ab. Nur 9 Stellplätze gibt es am nahe gelegenen Tuweep Campground und für diese wird ab 1. September 2014 […]

Read More
Page 4 of 21« First...23456...1020...Last »