Neue Billigflüge nach San Francisco und Los Angeles – auch ab Österreich!

Mit WOW Air zunächst nach Island und weiter an die Westküste der USA - hier bei der Heimreise beim Aussteigen in Berlin SchönefeldMit ihren Kampfpreisen macht Islands Low Cost Airline nun den etablierten Fluglinien, die über den Teich fliegen, ernste Konkurrenz. Zu den Zielen im Osten der USA sind bei WOW Air heuer noch zwei TOP-Destinationen in Kalifornien hinzugekommen: LA und SFO. Hier kann man sich einen Überblick über das derzeitige Streckennetz verschaffen.
Ausgehend von Berlin Schönefeld, Frankfurt, Düsseldorf oder Salzburg (!) gelangt man schon ab 199 Euro one-way an die US-Westküste. Das klingt fast “zu gut um wahr zu sein” und so ist es auch. Denn diese Preise gelten nur an ausgewählten Tagen und solange der Vorrat reicht. Lediglich 10% der Sitze in einem Flieger werden zu diesen Preisen “verramscht”, danach kosten sie €249, €279 usw. Und natürlich kommen auch noch Steuern sowie jede Menge Gebühren hinzu, u.a. für:

  • das aufgegebene Gepäck (muss immer extra bezahlt werden, ein max. 20-kg-Koffer kommt bei Vorausbuchung auf ca. 54,99 Euro x 2, da pro Flugstrecke!),
  • die Sitzplatzreservierung
  • ein schwereres Handgepäck (nur 5 kg sind kostenlos; ein 12 kg Handgepäck kostet im Voraus 2×38,99 EUR)
    Update Juli 2016: Mittlerweile sind beim Handgepäck 10 kg erlaubt!
  • Essen & Getränke (beim Flug nach Island gibt es beides aber zu wirklich moderaten Preisen).

D.h., da sammelt sich schon noch ganz schön was an. Trotzdem bleibt man selbst in den sonst sehr teuren Sommermonaten meist noch im 3-stelligen Bereich pro Ticket und kann so im August z.B. für knapp €700 nach San Francisco fliegen, was bei Lufthansa zur Hochsaison mittlerweile kaum realisierbar ist. Im Juli sind die Flugpreise auch bei WOW am höchsten. Für alle, die Geld sparen müssen oder möchten, kann vor der Flugbuchung ein Blick auf die Wow-Air-Webseite nicht schaden.

Hinsichtlich der Flugzeiten sind die Verbindungen nicht so übel, zumal auch die Direktflüge von Frankfurt nach Los Angeles fast immer in der Nähe von Island vorbeigeroutet werden. Die Umsteigezeiten sind meist sehr gut gewählt, d.h., lange muss man auf dem netten und recht überschaubaren Flughafen in Reykjavik nicht warten. Wie es bei WOW Air allerdings mit dem Unterhaltungsprogramm aussieht, kann ich leider noch nicht sagen. Auf den Flügen von Berlin nach Reykjavik hatten wir bis dato keinerlei Inflight-Entertainment, geschweige denn ein Inseat-Entertainment, das z.B. bei Lufthansa wirklich keine Wünsche offen lässt.

Ansonsten können wir aber absolut nichts Negatives sagen über diese Fluglinie, mit der wir durch unsere zahlreichen Island-Aufenthalte schon recht gut vertraut sind. Eine junge und aufstrebende Airline (gegründet 2011) mit einer modernen Flugzeugflotte und sehr hübschen, langhaarigen Stewardessen, die einen in ihren pinken Kostümchen und mit dem typisch isländischen Lächeln immerzu anstrahlen. Männer freuen sich über so etwas! :)

Die Speibsackerln von WOW Air mit ihrem lustigen Vomit-MeterFür die Langstreckenflüge nach Los Angeles und San Francisco hat sich WOW Air eigens neue Flugzeuge vom Typ A330-300 zugelegt. Selbst die Transportmittel tragen alle ein “Lächeln im Gesicht” (siehe Foto oben) und familiäre Namen wie “TF-MOM”, “TF-DAD” oder “TF-SIS”. Und nach San Francisco geht man nun an Bord der “TF-GAY”, die passend auch noch komplett im dunklen Pink angestrichen wurde. Früher gab es außerdem immer recht lustige Durchsagen, z.B. bei den Sicherheitshinweisen. Das hat sich aber leider letztes Jahr etwas geändert. Die netten “Speibsackerln” (Foto rechts) sind aber zum Glück noch unverändert geblieben. :)

Das Einzige, wovon wir eher abraten würden, sind Flüge während der kälteren Jahreszeit. Das Wetter in Island ist einfach viel zu launisch…! Etwas unruhiger kann die Zwischenlandung in Reykjavik schon im Sommer werden, denn wirklich windstill ist es dort ja eher selten.

Wer die vielen Campingsachen dabei hat und in der Nähe von Frankfurt, Hamburg oder München lebt, für den ist die zweite isländische Fluglinie eine Alternative, über die wir bereits hier im Blog berichtet hatten -> Mit Icelandair in die USA: Preiswerter, mit mehr Gepäck und Beinfreiheit