Yellowstone NP – Neuer Aussichtspunkt für die Grand Prismatic Spring

Um den Besuchern einen besseren Blick auf die Grand Prismatic Spring zu ermöglichen, wird diesen Sommer in der Midway Geyser Basin eine neue Aussichtsplattform errichtet.Lang hat es gedauert, jetzt hat der National Park Service endlich die Notwendigkeit eines offiziellen Aussichtspunkts oberhalb der Grand Prismatic Spring im Yellowstone Nationalpark erkannt. Seit über 10 Jahren erklimmen nicht nur Fotografen, sondern Besucher aus aller Welt, den steilen Hügel im Südwesten dieser heißen Quelle, um einen Blick aus der Vogelperspektive zu erhaschen. Der Platz ist so beliebt, dass er mittlerweile sogar den (inoffiziellen) Namen Picture Hill” trägt (Karte). Und kein Wunder, denn vom Holzplankenweg, der in der Midway Geyser Basin über die orangeroten Abflüsse der Grand Prismatic Spring verläuft, lässt sich ihre Schönheit kaum erfassen. Vom tiefblauen Pool sieht man von dort oft nicht viel – an kälteren Tagen sogar mitunter kaum mehr den Brettersteg, auf dem man sich bewegt, so sehr ist man dann von Dampf und Nebel eingehüllt.

Aber es liegt vor allem an ihren unglaublichen Dimensionen: Mit einem Durchmesser von rund 91 Metern zählt sie zu den größten “Heißen Quellen” der Welt und rangiert auf Platz 3 hinter dem Frying Pan Lake in Neuseeland und dem Boiling Lake in der Dominikanischen Republik. In puncto “Farbenpracht” können allerdings die beiden mit der Grand Prismatic Spring nicht ansatzweise mithalten. Und diese erkennt man auch erst so richtig aus der Luft oder eben vom besagten Hügel. Bereits nach wenigen Höhenmetern lässt sich schon ihr blaues “Auge” gut ausmachen und je weiter man nach oben “kraxelte” (es ging ja bislang “einfach querfeldein” bzw. durchs Gebüsch steil bergauf), umso grandioser wurde die Aussicht. Nur der ein oder andere abgestorbene Baum rutschte einem immer wieder ins Bild, einen völlig “störungsfreien” Blick zu finden, war nicht leicht. Aber vielleicht ändert sich auch das nun, sobald die neue Plattform fertig ist.

Ausschlaggebend für das spektakuläre Farbenspiel (Spektralfarben wie durch ein “Prisma” gebrochen, daher auch der Name “prismatic”!) sind neben den Mineralstoffen in erster Linie hitzeliebende Kleinstlebewesen. In seiner Mitte ist das Pool himmelblau, dort ist das Wasser mit bis zu 87°C zu heiß für die allermeisten Bakterien und Archaeen. Aber an den schon etwas kühleren Rändern siedeln sich in Abhängigkeit von der Temperatur unterschiedlich pigmentierte Mikroorganismen an und bilden so dieses einzigartige Farbmuster. An den grünen und gelben Stellen hat das Wasser in etwa 70°C, noch kühlere Bereiche erscheinen dann in Orange-, Rot- und Brauntönen.

Und wenn man sich noch vor Augen hält, dass geschätzte 2.100 Liter heißes Wasser in der Minute aus diesem bis zu 50 m tiefen blauen “Loch” heraussprudeln…! Die Grand Prismatic Spring ist sicherlich eines der ganz großen Highlights im Yellowstone Nationalpark (und der hat nicht gerade wenige davon! ;) ).

Der Blick vom Picture Hill auf die Grand Prismatic Spring im Yellowstone NPDie Bauarbeiten haben bereits begonnen. Zukünftige Besucher dürfen sich also auf einen besseren und offiziellen Zugang mitsamt Aussichtsplattform freuen. Jene, die dieses Jahr in den Yellowstone reisen, bleibt der Blick leider verwehrt, denn der Hügel darf jetzt für einige Monate nicht betreten werden. Selbst der etwas weiter entferntere Midway Bluff im Nordosten der Quelle ist als “closed” in den Karten vermerkt. Geschlossen ist auch der Fairy Falls Trailhead ebenso wie der südliche Teil der “Fountain Freight Road” in Richtung “Fairy Falls”. Diesen Wasserfall erreicht man vorübergehend nur noch vom Norden aus. Die Sperre gilt unter Umständen auch noch im nächsten Jahr, ganz in Abhängigkeit davon, wie schnell man mit den Bauarbeiten voran kommt.