Der Arch von Dresden

Wir schmunzeln gerade. :) :) :)
Vor wenigen Minuten erreichte Steffen eine Mail mit dem Subject “Kennt Ihr schon den Arch von Dresden?”. Ein Bild und ein pdf-file waren angehängt.
An dieser Stelle ein Danke von uns beiden für diesen lustigen Zeitungsartikel aus Deiner Morgenzeitung, Harald! Mit etwas Suchen bin ich auch im Web fündig geworden und dasselbe Foto ist auch bei www.focus.de als Bild des Tages gespeichert. Selbst in der Kronen Zeitung in Österreich wurde es veröffentlicht, danke Inge fürs Mitbringen! :)
Es ist eine verrostete Ankerkette, die man darauf erkennen kann und die fast wie ein Felsbogen in den Alabama Hills aussieht. Nur die “Bergsilhouette” passt nicht ganz… B-)
Während an anderen Felsbögen der Zahn der Zeit nagt (vor wenigen Tagen ist der Wall Arch in der Devils Garden Area des Arches N.P. eingestürzt), entstehen in Dresden neue. ;)
Zum Glück gehört dieser Niedrigpegel (von nur 78 cm) der Elbe aber schon wieder der Vergangenheit an und ist seither konstant gestiegen. Sonst wäre womöglich auch die Schlösserfahrt am letzten Wochenende ins “Nicht-Wasser” gefallen.