Deadlines für Permits und Entry Tickets 2023

So ewig lang ist es noch nicht her, vor ca. 15 Jahren traf man am Toroweap Point noch kaum andere Besucher. Zuletzt war dort aber immer viel zu viel los, sodass ab 2023 für den Besuch ein day-use permit benötigt wird.Bereits letztes Jahr hatte ich hier im Blog eine Übersicht mit den Deadlines zusammengestellt. Da sich inzwischen aber wieder einiges geändert hat, hier nun die neue Liste für 2023. Heute wird z.B. schon das Reservierungsportal für den Arches Nationalpark freigeschaltet, der seine Zufahrtsbeschränkung ausgeweitet hat (bis Ende Oktober!). Zu den Orten, an denen neuerdings ein day-use permit erforderlich ist, zählt der Toroweap Point am Nordrand des Grand Canyons. Während der letzten Jahre sind die Besucherzahlen selbst an diesem doch recht entlegenen und nur mit 4WD zu erreichenden Ort regelrecht explodiert. Man kann es sich kaum vorstellen, aber im Schnitt standen dort zuletzt rund […]

Read More

Coyote Buttes South Permits – tägliche Lotterie nun online!

Für uns nach wie vor eines der schönsten Gebiete im Südwesten der USA: die Coyote Buttes SouthNun ist es soweit: Auch im Südteil der Coyote Buttes wurde am 1. November 2022 die tägliche Vergabe vor Ort durch eine Online-Lotterie ersetzt, an der man allerdings nur teilnehmen kann, wenn man sich innerhalb einer sogenannten “geofence area” aufhält. D.h., das Smartphone/Tablet muss sich zu diesem Zeitpunkt im Mobilfunknetz von Page, Kanab oder entlang der Verbindungsstraßen befinden. Zwei Tage vor dem geplanten Besuch hat man dort 12 Stunden Zeit (von 6 AM bis 6 PM Ortszeit) um sich für die Lotterie unter folgendem Link zu bewerben: www.recreation.gov/permits/4251911. Dieser “Geozaun” […]

Read More

Nordzufahrt von Gardiner in den Yellowstone Nationalpark

Im Yellowstone dampft und qualmt es an jeder Ecke, ein einzigartiger Nationalpark. Dort schlägt unser Herz immer höher!Fast zwei Monate sind nun vergangen seit den verheerenden Unwettern im Yellowstone Nationalpark. Mitte Juni mussten kurzzeitig – ähnlich wie jetzt im Death Valley – sämtliche Parkzufahrten gesperrt werden. Mittlerweile sind fast alle Straßen im Yellowstone wieder befahrbar, bis auf die Verbindungsstrecken zwischen Mammoth Hot Springs und Gardiner (North Entrance) und zwischen der Tower Junction und Cooke City (Northeast Entrance). Beide Zufahrten sollten, wenn alles nach Plan läuft, ab Mitte Oktober wieder öffnen. Bei der Nordeinfahrt hat der Fluss den engen Canyon allerdings derart […]

Read More

Death Valley – closed!

Blick vom Zabriskie Point hinunter ins Death ValleySämtliche Straßen in und durchs Death Valley sind seit den heftigen Unwettern am gestrigen Tag unpassierbar und mussten bis auf Weiteres gesperrt werden. Die Presse spricht von einem “Jahrtausend-Event”, innerhalb von nur drei Stunden prasselte gut 75% des gesamten Jahresniederschlags (3,71 von 4,9 cm) auf die ausgetrockneten Böden des Todestals und riss große Geröll- und Erdmassen mit sich. Betroffen von den Verwüstungen war vor allem das leicht erhöhte “Inn at Death Valley”, eine […]

Read More

USA Westen Kalender 2023

USA Kalender 2023 - Synnatschke

Wir freuen uns sehr, euch unseren Kalender “Naturparadies – Westen der USA” vorstellen zu dürfen, erschienen in der “Signature“-Reihe vom Ackermann Kalenderverlag mit edlem Design, feinstem Druck und richtig groß (66×50 cm!). Darin enthalten sind 12 unserer Lieblingsmotive, die wir im Lauf der letzten 13 Jahre im Westen der USA aufgenommen haben. Die “Fire Wave” aus dem Jahr […]

Read More

Billigflüge nach Los Angeles ab Berlin mit Norse

news-icon.jpgNur allzu oft liest man derzeit, dass Fliegen horrend teuer geworden ist und eher nur noch kostenintensiver wird. Nun, auf die Flüge ab Deutschland in die USA trifft das zum Glück nur bedingt zu! Das war uns schon aufgefallen, als wir vor ein paar Wochen ganz spontan einen Flug mit Eurowings Discover nach Salt Lake City gebucht hatten (-> Salt Lake City: neuer Flughafen und Direktflüge ab Frankfurt). Beim Aktualisieren der Reiseführer packt einen irgendwie immer selber die Reiselust … ;)
Gerade mal 600 Euro pro Person, so wenig haben wir schon seit vielen Jahren nicht für einen Flug ab Dresden in den Westen der USA bezahlt (non-stop ab Frankfurt). Und hätten wir noch etwas gewartet, wäre es offensichtlich sogar noch preiswerter gegangen. Denn noch diesen Sommer soll […]

Read More

Deadlines für Permits und Entry Tickets

Auch für den Waterfall Corridor am Historic Highway in der Columbia River Gorge benötigt man neuerdings ein entry ticket, das nicht vor Ort erhältlich, sondern im Voraus online zu reservieren ist.Bereits im Dezember hatte ich einen Blog veröffentlich mit einem Deadline-Kalender für das erste Halbjahr 2022 -> “Nordamerika – WANN WO WAS demnächst beachtet werden muss“. Inzwischen ist die Liste leider noch länger geworden, so dass eine alphabetische Anordnung mir sinnvoller erscheint. Denn ein Ende dieser Maßnahmen oder eine Verkürzung dieser Liste ist vorerst eher nicht in Sicht, ganz im Gegenteil, erst letzte Woche wurde z.B. auch die Zufahrt in den “Waterfall Corridor” der Columbia River Gorge eingeschränkt. Und wusstet ihr, dass man selbst in den Red Rocks Canyon bei Las Vegas nicht mehr jederzeit hinein darf? Und auch die berühmte Postkartenansicht bei den Maroon Bells […]

Read More

Fire Wave – closed for the summer!

Fire Wave, ab sofort ist sie unerreichbar für alle Besucher, die im Sommer ins Valley of Fire fahren!Ab heute ist die Fire Wave im “Valley of Fire State Park” bei Las Vegas monatelang nicht besuchbar. Der Hype um diese Formation hat die Parkverwaltung dazu bewogen, diesen Weg vom 1. Juni bis zum 30. September wegen Sommerhitze zu sperren. Blöderweise betrifft das nicht nur diese Formation, sondern den gesamten neuerdings als Seven Wonders Loop ausgewiesenen 2,9 km langen Rundweg, der am vorletzten Parkplatz (#3) des Scenic Drives startet, nach der Fire Wave durch den Pink Canyon führt und dann westlich der Parkstraße wieder zurück. An dem letzten Abschnitt liegt ja nur wenig abseits des Trails u.a. auch der Crazy Hill … […]

Read More

Quo vadis, Lake Powell?

So sieht es am Alstrom Point nicht mehr aus. Das Bild entstand bei unserem letzten Besuch im April 2019, als der Wasserpegel am Lake Powell auch schon tief war. Im April 2022 hätte man aber bei diesem Motiv fast gar kein Wasser mehr gehabt.In kaum einer anderen Region im Südwesten der USA wird einem der Klima­wan­del und die mittlerweile über zwei Jahrzehnte anhaltende Dürre so klar vor Au­gen geführt wie beim Lake Powell in der Glen Can­yon National Recreation Area im Grenzgebiet von Utah und Arizona. Nicht nur die Einheimischen sind davon betroffen, auch Touristen sehen und spüren die Auswirkungen. Denn mittlerweile sind beliebte Bademöglichkeiten verschwunden und sogar Nationalmonumente wie die Rainbow Bridge nicht mehr besuchbar. […]

Read More

Raketenstarts vom Cape Canaveral

Beste Plätze für die Raketenstarts am Cape CanaveralMan glaubt es kaum, aber 50 Jahre ist es her. Der “Apollo 17”-Flug war der letzte seiner Art und seit Dezember 1972 hat kein Mensch mehr den Mond betreten! Während die Amerikaner auf etliche erfolgreiche Missionen zurückblicken, strebt China seit der Jahrtausendwende seiner ersten bemannten Mondlandung entgegen. Mittlerweile ist das Thema aber auch bei der NASA wieder in den Fokus gerückt und aktueller denn je. In Vorbereitung auf die große Marsmission, werden Astronauten mit der “Artemis 2” im Sommer 2023 vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral an Floridas Ostküste abheben und wenige Tage später den Mond umkreisen und mit der “Artemis 3” soll dann sogar die erste Frau dort landen. Derzeit finden […]

Read More