Waldbrände im Westen der USA

Smokey the Bear, das Maskottchen des US National Forest Service warnt für extrem hoher Waldbrand-GefahrIt never rains in Southern California!” trällerte Albert Hammonds in den 1970er-Jahren so schön aus dem Radio, heute ist es bittere Wahrheit. Aber nicht nur Südkalifornien leidet seit vielen Jahren an den Folgen einer Jahrhundertdürre, sondern der gesamte Westen der USA. Ausgetrocknete Flussbetten und Stauseen, brachliegende Ackerflächen und Ernteausfälle sowie Engpässe bei der Trinkwasserversorgung (z.B. im kalifornischen Central Valley) machen immer wieder Schlagzeilen. Nicht nur die Winter werden zusehends schneeärmer, heuer ist sogar der lebensnotwendige Sommer-Monsun fast […]

Read More

Polarlichter im Flugzeug

Polarlichter durch das Fenster im Flugzeug können unglaublich grün erscheinenWer im Winter Island, Skandinavien oder andere nördliche Gefilde ansteuert, hat vermutlich einen ganz großen Wunsch: endlich mal Polarlichter zu fotografieren oder zumindest zu beobachten. Frieren und Bibbern gehört dort dann meist zum Programm dazu. Wie ich hier im Blog bereits beschrieben habe, kann man mit etwas Glück auch im Sommer mancherorts schon ein riesiges Feuerwerk am Himmel erleben. Was ich aber bislang ganz vergessen hatte zu erzählen: Es gibt noch einen Ort mit angenehmen Temperaturen, an dem man Polarlichter sehen kann! Und zwar im Flugzeug! Wahrscheinlich denkt kaum jemand daran, während längerer Flüge nachts mal aus dem Fenster zu schauen. Das ist aber schade, denn sobald es dunkel ist und die Route etwas weiter nördlich verläuft, kann es draußen durchaus spannend werden – wohlbemerkt mit der Maßgabe man sitzt auf der richtigen […]

Read More

Titus Canyon Road ohne 4WD-SUV

Zählt zu den spannendsten Routen im Death Valley: die Piste durch den engen Titus CanyonMein gestriger Blog zur derzeitigen Hitzewelle im USA Südwesten, hat mich daran erinnert, dass ich über das Death Valley schon seit längerer Zeit unbedingt noch ein paar Zeilen schreiben wollte. Und zwar als Ergänzung zu unserer 4WD-Fahrt durch den Titus Canyon, über die ich vor einigen Jahren hier schon berichtet hattet (-> Link). Zwischenzeitlich waren wir im Winter noch 1-2x in diesem Nationalpark und über die Weihnachtstage 2018, als Steffen wieder mal ein paar Tage hintereinander in abgelegene Slot Canyons hinein wollte, hatte ich beschlossen mich nochmal in eine der meistbesuchten Schluchten des Death Valley zu begeben und sie bei besserem Licht als beim letzten Besuch zu fotografieren. Außerdem wollte ich sie mal nicht mit dem SUV erkunden, sondern zu Fuß! […]

Read More

Hitzewelle im Südwesten der USA

Bei unserer Wintertour durch den USA-Südwesten zeigte das Thermometer vor dem Death Valley Besucherzentrum gerade mal 59°F (=15°C) an. Ich habe es hier mittels Photoshop aber an die derzeitigen Gegebenheiten angepasst. ;-)Hitzewelle im Südwesten der USA – es purzeln reihenweise die Rekorde! Das große Schwitzen begann bereits letzten Freitag, am 14. August, und wird wohl noch bis morgen andauern. Immer wieder gut für Rekorde ist der Death Valley Nationalpark in Kalifornien, dort wurden jetzt am 16. August 2020 um 15:41 Uhr sagenhafte 130°F (54,4°C°) gemessen. Das bei Touristen für Urlaubsfotos sehr beliebte Außenthermometer vor dem Besucherzentrum zeigt fälschlicherweise meist sogar noch ein paar Grad mehr an! Das war […]

Read More

Coyote Buttes North – Tipps zu den Wave Permits

Sehnsuchtsziel vieler USA-Reisenden: für einen Spazierang durch die Wave in den Coyote Buttes North muss man vorher erst ein Permit gewinnenIch nehme mal die neuesten Änderungen (u.a. das Ende des beliebten “15.” per 15.7) bei der Vergabe der “Wave Permits” zum Anlass, meinen alten Bericht aus dem Jahr 2004 hierher in den Blog zu übersiedeln und dabei komplett zu überarbeiten (aktualisiert hatte ich ihn aber immer schon zwischendurch). Bei der Lotterie – online und vor Ort im Besucherzentrum in Kanab/Utah – hat sich im Lauf der Zeit doch sehr viel verändert, so auch die Tipps und Tricks dazu. Strenggenommen handelt es sich natürlich um […]

Read More

Totale Sonnenfinsternis in den USA am 8. April 2024

Totale SonnenfinsternisWenn die diesjährigen Reisepläne schon alle reihenweise ins Wasser fallen (wir wollten ursprünglich morgen nach Denver fliegen…), sämtliche Nachrichtensendungen und die gesamte Erde sich nur noch um ein einziges Thema drehen, muss man sich zwischendurch irgendwie auch mal mit etwas positiveren Gedanken beschäftigen. Sich an die vielen schönen Momente in der Vergangenheit erinnern und auch auf zukünftige Ereignisse freuen. Am heutigen Tag z.B. in genau vier Jahren, also am 8. April 2024, findet in den […]

Read More

Aktuelle Besucherzahlen in den Nationalparks der USA

Der Death Valley Nationalpark in Kalifornien wird immer beliebter und verzeichnete während der letzten Jahre einen überdurchschnittlichen Anstieg der Besucherzahlen.Alle paar Jahre schaue ich mir an, wie sich die Besucherzahlen in den Nationalparks der USA und den anderen unter der Obhut des National Park Service (NPS) stehenden Gebieten entwickeln. Die aktuellen Daten werden meist Ende Februar auf der NPS Statistics-Seite veröffentlicht, so auch heuer. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich die Besucherzahlen in den meisten Parks  […]

Read More

Bisti Badlands Arch eingestürzt

Der Bisti Badlands Arch ist leider im Winter 2020 eingestürzt.Er war bei weitem nicht der größte und schönste seiner Art, dennoch galt der Felsbogen als einer der beliebtesten Anlaufpunkten innerhalb der Bisti/De-Na-Zin Wilderness Area, zumal er in unmittelbarer Nähe zu den Cracked Eggs mitten im Alamo Wash stand (GPS: 36.268692, -108.226121). Man kannte ihn unter der Bezeichnung “Bisti Arch“, aber auch “Gateway Arch” oder “Dragon’s Head Arch” waren früher geläufig. Wobei ich da den Drachenkopf nie so recht erkennen konnte…
Die Öffnung war vielleicht gerade mal etwas über einen Meter breit (nachgemessen haben wir allerdings nie, das ist nur eine Schätzung! ;) ). Jetzt ist das Gebilde in sich zusammengestürzt, wie man auf einem der aktuellen Fotos […]

Read More

Bären bei den Brooks Falls im Katmai Nationalpark

BraunbaerHeute mal ein Linktipp: Bären beim Lachsfang zu beobachten ist sicher eines jener Erlebnisse, von denen die meisten Urlauber in Alaska träumen. Zu den »Hot Spots« zählen dort die Brooks Falls im Katmai Nationalpark. Dank einer Webcam, die das Geschehen an den breiten, nicht sonderlich hohen Wasserfällen dokumentiert, kann man auch bequem vom Wohnzimmersofa das bunte Treiben live mitverfolgen und zusehen, wie die Bären einen knallroten Lachs nach dem anderen aus dem Wasser fischen (-> Link). Und genau das haben wir während der letzten Tage immer wieder gemacht. Welch faszinierendes Naturschauspiel! Und wenn gerade viel los ist, fesselnder als […]

Read More

Der Kalifornische Kondor – eine Erfolgsgeschichte im amerikanischen Südwesten

Der majestätische Kalifornische Kondor zieht seit einigen Jahren wieder seine Kreise am Himmel über dem Marble Canyon.Der Kalifornische Kondor breitet wieder erfolgreich seine Schwingen aus. Ende der 1980er-Jahre galt er in freier Wildbahn als ausgestorben. Mit den damals noch knapp zwei Dutzend lebenden Tieren wurde äußerst erfolgreich ein Aufzuchtprogramm gestartet und ihre Nachkommen am Big Sur, im Pinnacles Nationalpark, in Baja California und in den Vermilion Cliffs ausgewildert. Mittlerweile gibt es dort wieder einige Hundert von ihnen. Und wenn man weiß wo, kann man sie sogar aus nächster Nähe beobachten. Die Condor Viewing Site an der House Rock Valley Road ist zwar bekannt, aber nicht unbedingt die beste Adresse dafür. Dort lassen sie sich – wenn überhaupt – nur aus großer Distanz mit dem Fernrohr erahnen. Bei unserer letzten Fototour durch den US-Südwesten im April/Mai 2019 haben wir aber (eher durch Zufall) eine andere richtig tolle Stelle gefunden: […]

Read More