Parkplatz-Gebühren in Island

Die Dünen und der Strand von Stokksnes liegen auf privatem Land. Dort wird - etwas unüblich in Island - keine Parkgebühr fürs Fahrzeug fällig, sondern 1000 ISK Eintritt pro Person.Wir haben wieder 10 Tage in Island verbracht und dabei nicht schlecht gestaunt, was sich dort während der letzten Monate so alles verändert hat. Selbst im Nordosten der Insel waren – anders als letztes Jahr im Februar – schon erstaunlich viele Touristen unterwegs. Und das trotz der doch teils tiefwinterlichen Bedingungen in diesem Bereich der Ringstraße… Außerdem werden an immer mehr Orten Parkgebühren fällig, einige davon haben uns überrascht. So wollten wir z.B. vorgestern beim Gluggafoss – wie früher so oft – einfach nur picknicken bzw. eine Pizza “mit Aussicht” genießen. Und schon wurde diesmal die Pizza (von der Gallery Pizzeria in Hvolsvöllur – supergut!) um einiges teurer, weil sich da plötzlich ein Schild befand: “1000 ISK – per Kamera überwacht”.
Letzere haben wir zwar nicht entdecken können, aber dafür vor Ort einen Tiroler getroffen, dem letzten Herbst 30€ Strafe berechnet wurden, weil er dort “keine gesehen” hatte… Also keine so gute Idee! ;)

Bezahlen kann man diese Parkgebühr ganz einfach mit der PARKA-App (Link), die man ohnehin für diverse andere Spots in Island benötigt. Vielerorts steht zusätzlich ein Ticket-Automat, aber beim Gluggafoss wird das Ganze vorerst ausschließlich per App abgewickelt. Vielleicht noch als Tipp: Bei Freunden und bei uns hatte die App Probleme VISA-Karten zu akzeptieren, weshalb auch immer, aber MasterCard ging tadellos. Am besten daher vorher schon anmelden und ausprobieren. ;)

Es handelt sich in den meisten Fällen um Tageskarten, die von 0-24 Uhr gültig sind. Es gibt aber auch Ausnahmen, daher am besten genau lesen bzw. den Zahlungsbeleg “Receipt” anschauen. Und wer nach Mitternacht noch auf dem Parkplatz steht, weil gerade die Polarlichter so schön tanzen, der benötigt dann noch ein zweites Ticket. Nicht vergessen vor lauter Euphorie! ;)
Meistens werden die Kennzeichen elektronisch erfasst und am Bezahlautomaten ist das eigene Auto per Bild eindeutig zuzuordnen.

Hier eine Liste aller (mir bekannten) gebührenpflichtigen Parkplätze (Stand 02/2024):

Im Süden Islands bequem mit der PARKA-App zu zahlen:

  • Vulkan auf Rekjanes (unterschiedliche Tickets für P1-P4) parking fee 1000 ISK
  • Bruarfoss 750 ISK (*NEU 2023*). Kein Tagesticket, es gilt nur für 4 Stunden. Das ist in der PARKA-App aber leider nicht klar ersichtlich. Wer länger dort steht, zahlt 2000 ISK/Stunde… Wahrscheinlich weniger empfehlenswert! ;)
  • Gluggafoss bei Hvolsvöllur 1000 ISK (*NEU 2023*)
  • DC-3 Flugzeugwrack in Eyvindarholt 1000 ISK
  • Kvernufoss (gleich östlich des Skogafoss) 750 ISK
  • Solheimarjökull 750 ISK
  • Flugzeugwrack auf der Solheimasandur 750 ISK
  • Reynisfjara aka Black Sand Beach westlich von Vik (*NEU 2023*)
    Hier gibt es neuerdings zwei Parkplätze, einer kostet 750, der nähere 1000 ISK; kein Tagesticket, es gilt nur für 3 Stunden!
  • Fjadrargljufur Canyon 1000 ISK
  • Skaftafell (für Svartifoss usw.) 1000 ISK
  • Jökulsarlon (die berühmte Gletscherlagune)
  • Diamond Beach, der Eisbergstrand
    Beide gehören zusammen, das PARKA-Tagesticket für 1000 ISK gilt 0-24 Uhr für beliebig viele Ein- und Ausfahrten an den vier Parkplätzen. An der Jökulsarlon gibt es inzwischen übrigens nur noch zwei. All die anderen wurden letztes Jahr einfach gesperrt und der einst schnelle Zugang zum westlichen Bereich der Lagune somit extrem eingeschränkt. :( :( :(
    Wer am selben Tag noch bei Skaftafell (ebenfalls im Vatnajökull Nationalpark) parkt oder geparkt hat, erhält 50% Rabatt.

Ebenso gebührenpflichtig:

  • Seljalandsfoss und Gljufrabui 800 ISK an der Ticket-Maschine vor Ort
  • Hjörleifshöfði (Yoda Cave)1000 ISK mit Easypark-App (Link)
  • Thingvellir National Park bei den Parkplätzen P1, P2 (Öxarafoss) und P5 1000 ISK gültig als Tagesticket für alle Parkplätze; zu begleichen am Automaten oder unter www.checkit.is. Vielleicht aber interessant für den ein oder anderen: Am Parkplatz P5 zahlt man derzeit nur 9-20 Uhr parking fee. D.h., wer nur spät am Abend für Polarlichter anreist, der wird nicht zur Kasse gebeten. Zumindest stand das so auf dem Schild vor Ort.
  • Stokksnes / Vestrahorn 1000 ISK pro Person (unter 16 Jahre frei) für die einmalige (!) Einfahrt. Vor Ort beim Viking Cafe zu bezahlen, Zufahrt per Schranke gesperrt. Wer dort campt oder ein Bett im engen, sehr einfachen Viking “Container” gebucht hat, darf umsonst rein (Infos).
  • Kerid, ein hübscher Krater bei Selfoss (500 ISK Eintritt pro Person; Info)

*Neu ab Frühling/Sommer 2024*:

  • Landmannalaugar (450 ISK) nur noch mit Parkplatz-Reservierung besuchbar (Quelle). :(
    Die Details dazu werden wahrscheinlich Anfang März veröffentlicht, dazu gibt es dann definitiv einen extra Blog.

Außerdem noch diverse Parkplätze in Reykjavik (teilweise auch in der PARKA-App zu finden)!

 

Parking fees im Norden und Westen der Insel:

Mit PARKA-App:

  • Illugastadir 1000 ISK
  • Hverfjall (Krater am Lake Myvatn) 1000 ISK

Weitere Locations:

  • Kirkjufellsfoss 700-1000 ISK vor Ort am Automaten oder via EasyPark (Link)
  • Seal Beach bei Ytri-Tunga 650 ISK über www.checkit.is
  • Hverir / Namaskard (Geothermalgebiet beim Lake Myvatn) 1200 ISK vor Ort am Bezahlautomat oder über EasyPark (Link)

Falls euch noch irgendwo etwas Neues auffällt, das in der Liste fehlt, freu ich mich über jede Rückmeldung!
Lieben Dank dafür schon im Voraus! :)

Derzeit sind 750 ISK=5€, 1000 ISK=6,70€.
Und falls sich jemand fragt, ob man Bargeld benötigt für eine Island-Reise. Nein, wir haben seit Jahren keine isländische Kronen mehr genutzt. Jeder zahlt dort alles per App oder Kreditkarte, auch die allerkleinsten Beträge. Und bei den Park-Automaten wird Bargeld nicht akzeptiert.

—————————-
Ansonsten… wie es in Island war? :)
Wieder wuuuuuunderschön, auch wenn wir diesmal etwas weniger Glück mit den Polarlichtern hatten. Dafür waren die Sonnenauf- und -untergänge aber umso traumhafter!!! :x
Vielleicht schreibe ich demnächst noch einen kurzen Bericht dazu. :)