Kirkjufell Guesthouse and Apartments

The lagoon at Kirkjufell is one of our favorite places in Iceland to watch the aurora dance at night.We visited Iceland in late summer 2020. This sparsely populated country was definitely one of the safest travel destinations during the Covid-19 pandemic. And it still is because the vast majority of the confirmed cases are concentrated in the capital Reykjavik. Tourists have to do a double testing and go into quarantine after the first screening upon arrival. Everyone needs to spend 5-6 nights at just one place while waiting for the second test and the (hopefully negative) results. Therefore you will definitely want to choose a very nice accomodation surrounded  […]

Read More

Waldbrände im Westen der USA

Smokey the Bear, das Maskottchen des US National Forest Service warnt für extrem hoher Waldbrand-GefahrIt never rains in Southern California!” trällerte Albert Hammonds in den 1970er-Jahren so schön aus dem Radio, heute ist es bittere Wahrheit. Aber nicht nur Südkalifornien leidet seit vielen Jahren an den Folgen einer Jahrhundertdürre, sondern der gesamte Westen der USA. Ausgetrocknete Flussbetten und Stauseen, brachliegende Ackerflächen und Ernteausfälle sowie Engpässe bei der Trinkwasserversorgung (z.B. im kalifornischen Central Valley) machen immer wieder Schlagzeilen. Nicht nur die Winter werden zusehends schneeärmer, heuer ist sogar der lebensnotwendige Sommer-Monsun fast […]

Read More

Polarlichter im Flugzeug

Polarlichter durch das Fenster im Flugzeug können unglaublich grün erscheinenWer im Winter Island, Skandinavien oder andere nördliche Gefilde ansteuert, hat vermutlich einen ganz großen Wunsch: endlich mal Polarlichter zu fotografieren oder zumindest zu beobachten. Frieren und Bibbern gehört dort dann meist zum Programm dazu. Wie ich hier im Blog bereits beschrieben habe, kann man mit etwas Glück auch im Sommer mancherorts schon ein riesiges Feuerwerk am Himmel erleben. Was ich aber bislang ganz vergessen hatte zu erzählen: Es gibt noch einen Ort mit angenehmen Temperaturen, an dem man Polarlichter sehen kann! Und zwar im Flugzeug! Wahrscheinlich denkt kaum jemand daran, während längerer Flüge nachts mal aus dem Fenster zu schauen. Das ist aber schade, denn sobald es dunkel ist und die Route etwas weiter nördlich verläuft, kann es draußen durchaus spannend werden – wohlbemerkt mit der Maßgabe man sitzt auf der richtigen […]

Read More

Polarlichter in Island – Aurora Live Webcams

Neuerdings steht eine Aurora-Webcam am Kirkjufell. Mit ihr kann man jetzt live mitverfolgen, was sich dort nachts am Himmel so alles abspielt.Dass uns Polarlichter seit vielen Jahren faszinieren ist nichts Neues. Immer wieder habe ich hier im Blog allerlei Tipps & Tricks rund um das Fotografieren und Beobachten der Aurora Borealis veröffentlicht (siehe dazu Übersicht ganz unten). Was bisher aber noch gefehlt hatte, war das Thema “Webcams“. Seit einigen Monaten gibt es nun welche auf Island, die nachts eine große Hilfe sein könnten für alle, die zuvor noch nie Polarlichter gesehen haben. Eine Kamera erkennt im Dunklen immer weitaus mehr Farben als das menschliche Auge, so auch die Webcams. D.h., nun braucht man nicht mehr extra einen dunklen Ort aufsuchen, um dort alle paar Minuten Probefotos nach Norden/Westen/Osten zu machen, sondern kann einfach bequem schon vom Hotelzimmer aus einen Blick […]

Read More

Titus Canyon Road ohne 4WD-SUV

Zählt zu den spannendsten Routen im Death Valley: die Piste durch den engen Titus CanyonMein gestriger Blog zur derzeitigen Hitzewelle im USA Südwesten, hat mich daran erinnert, dass ich über das Death Valley schon seit längerer Zeit unbedingt noch ein paar Zeilen schreiben wollte. Und zwar als Ergänzung zu unserer 4WD-Fahrt durch den Titus Canyon, über die ich vor einigen Jahren hier schon berichtet hattet (-> Link). Zwischenzeitlich waren wir im Winter noch 1-2x in diesem Nationalpark und über die Weihnachtstage 2018, als Steffen wieder mal ein paar Tage hintereinander in abgelegene Slot Canyons hinein wollte, hatte ich beschlossen mich nochmal in eine der meistbesuchten Schluchten des Death Valley zu begeben und sie bei besserem Licht als beim letzten Besuch zu fotografieren. Außerdem wollte ich sie mal nicht mit dem SUV erkunden, sondern zu Fuß! […]

Read More

Hitzewelle im Südwesten der USA

Bei unserer Wintertour durch den USA-Südwesten zeigte das Thermometer vor dem Death Valley Besucherzentrum gerade mal 59°F (=15°C) an. Ich habe es hier mittels Photoshop aber an die derzeitigen Gegebenheiten angepasst. ;-)Hitzewelle im Südwesten der USA – es purzeln reihenweise die Rekorde! Das große Schwitzen begann bereits letzten Freitag, am 14. August, und wird wohl noch bis morgen andauern. Immer wieder gut für Rekorde ist der Death Valley Nationalpark in Kalifornien, dort wurden jetzt am 16. August 2020 um 15:41 Uhr sagenhafte 130°F (54,4°C°) gemessen. Das bei Touristen für Urlaubsfotos sehr beliebte Außenthermometer vor dem Besucherzentrum zeigt fälschlicherweise meist sogar noch ein paar Grad mehr an! Das war […]

Read More

Tote, abgestorbene Bäume in der Sächsischen Schweiz

Die Anzahl an toten Bäumen in der Kernzone des Nationalparks Sächsische Schweiz ist derzeit wirklich erschreckend.Die Sächsische Schweiz liegt bei uns zwar praktisch “um die Ecke”, aber dennoch haben wir uns während der letzten Jahre über nur im Winter und im Herbst dorthin verirrt. Daher sind die fortschreitenden Schäden, die der Borkenkäfer den Bäumen dort zugefügt hat, für uns nie klar ersichtlich gewesen. Umso erschrockener waren wir aber jetzt diesen Sommer. Als ich letzte Woche mit einer Freundin dort wandern war, habe ich ein paar Handyfotos gemacht. Von manchen Aussichtspunkten sind große Bereiche, so weit das Auge reicht, abgestorbenen und braungrau. Der schöne grüne Märchenwald, der die Sandsteinfelsnadeln umgab, vielerorts nur noch ein Schatten seiner selbst! Auch wer zum ersten Mal diese Gegend besucht, ist garantiert schockiert über das Ausmaß der Zerstörung und die Anzahl an toten Bäumen. Wahrlich kein schöner Anblick, aber Teil eines natürlichen […]

Read More

Kunstkalender 2021 von Ackermann

Ackermann Kalender 2020Die Kalender für das kommende Jahr sind bereits im Handel erhältlich! Auch 2021 sind unsere Fotografien wieder in einer ganzen Reihe von XL-Kunstkalendern des Ackermann Kalender-Verlags zu sehen. Diese Woche sind die Belegexemplare eingetrudelt und wir haben uns sehr darüber gefreut: “Island – Reisen mit allen Sinnen”, “Bäume”, “Wilde Wälder”, “Phantastische Landschaften”, “Geheime Paradiese”, […]

Read More

Der Eisvogel – wenn die Jungtiere flügge werden

Wenn der Eisvogel-Papa einen Fisch bringt, freut sich nicht nur das Jungtier. Naturbeobachter und Fotografen ebenso! ;-)Vergleichsweise wenige der hier bei uns in Mitteleuropa beheimateten Vogelarten schmücken sich mit einem derart auffällig bunt schillernden Federkleid wie der Eisvogel. Da wir dieses Jahr coronabedingt den Frühling in Sachsen verbrachten, hatten wir ausreichend Zeit um uns auf die Suche nach den kleinen Exoten zu machen. Im Blog “Auf den Spuren der Eisvögel und Seeadler in Sachsen” von Ende Mai hatte ich bereits unsere ersten Beobachtungsversuche an der Spree geschildert. Der Zufall wollte es aber, dass wir vor einigen Wochen dank eines Tipps nur wenig nördlich von Dresden eine besetzte Bruthöhle ausfindig machen konnten. Anfang Juli sind die Jungtiere flügge geworden und erkundeten mit wenig Scheu ihren Teich. Unvergessliche Momente ! :x

Keine Vogelart hat es […]

Read More

Bienenfresser in Sachsen

Seit einigen Jahren fühlen sich auch exotische Vögel wie der Bienenfresser in Sachsen wohl - sehr zu unserer Freude. :-)Der Klimawandel macht sich auch in der Tierwelt bemerkbar. Langsam aber doch fühlen sich immer mehr Exoten in unseren Breiten wohl. Auf Tigermücken und Ähnliches könnte man getrost verzichten, über manch andere neue Gäste hingegen freut man sich als Fotograf. So trifft man beispielweise die Bienenfresser (Merops apiaster) nun auch in Süd- und Mittel-Deutschland an. Ihr Verbreitungsgebiet verschiebt sich pro Jahr 2-20 km in nördliche Richtung. Zwar wurden sie erstmals hierzulande schon in den 1960er-Jahren nachgewiesen, aber feste Kolonien haben sich damals selten etabliert. Richtig los ging es erst kurz vor der Jahrtausendwende, als diese herrlich farbenfrohe Vogelart den Kaiserstuhl in Baden-Württemberg für sich entdeckt hat, und nur etwas später siedelten sie sich in Sachsen-Anhalt unweit der sächsichen Landesgrenze dauerhaft an. Von den derzeit knapp 3.500 Paaren (Quelle) deutschlandweit brütet mehr als ein Drittel im Saaletal sowie am Geiseltalsee und Großkaynaer See bei Merseburg südöstlich von Leipzig. Seit 2004 bilden Bienenfresser aber auch beachtliche Kolonien in Sachsen. Hierfür bevorzugen sie die steilen […]

Read More