Doch kein “Dinosaur Dance Floor” in den Coyote Buttes North?

Dino tracks - Dinosaurierspuren im SandsteinIm Oktober wurde eine Studie von der University of Utah in Salt Lake City veröffentlicht, die großes Aufsehen erregte und durch die Presse ging. Es wurde von einem unglaublichen Fund berichtet, von einem “Dinosaur dance floor“, einem Tanzplatz der Dinosaurier mit mehr als Tausend Fußabdrücken inmitten des Vermilion Cliffs National Monuments an der Grenze der US-Bundesstaaten Utah und Arizona (Bild und weitere Infos).
In der Diplomarbeit des Geologiestudenten Winston Seiler hieß es, dass die unzähligen kleinen Löcher in den 190 Mio. Jahre alten versteinerten Sanddünen die Spuren von unterschiedlichen Dinosaurierarten seien. Da diese selten so gehäuft auftreten wie hier (12 Abdrücke auf nur 1 m²), ging Seiler davon aus, dass es sich um eine urzeitliche Wüstenoase und Trinkstelle handelte. Auf einer Gesamtfläche von 3000 m² konnte er die Spuren von vier unterschiedlichen Saurierarten identifizieren und auch Abdrücke von ihren Schwänzen sollte es im Nordostflanke des Top Rocks in der Coyote Buttes North geben.

Der Bericht im internationalen Paläontologie Journal “Palaios” wird aber mittlerweile stark angezweifelt. Wie azcentral.com berichtet, fand der Paläontologe Andrew Milner von der St. George Dinosaur Discovery Site vor Ort keinen einzigen “dinosaur footprint“. Er war einer der 4 Wissenschaftler, die sich Anfang November kurz nach der Veröffentlichung auf den Weg zum vermeintlichen “dinosaur dance floor” machte. Nichts weiter als kleine “potholes” sollen es sein, die man an dieser Stelle zu sehen bekommt. Ungewöhnliche Aushöhlungen die durch Erosion entstanden sind. Vereinzelte Dinospuren hätten die Wissenschaftler nur am Weg dorthin gefunden, darunter aber noch einige bis dato unbekannte Stellen.

Tuba City Dinosaur TracksEs wäre sicher nicht das erste Mal, dass eine Publikation revidiert werden müsste. Marjorie Chan, die Co-Authorin des “Dinosaurier-Tanzbodens”, wird mit ihrem Team von der University of Utah sehr bald erneut zu der umstrittenen Fundstelle in der Paria Canyon-Vermillion Cliffs Wilderness aufbrechen und wir dürfen gespannt sein, wer letztendlich recht hat. Aber wenn Paläontologen schon keine Spuren erkennen können, ist wohl davon auszugehen, dass sie für uns Normalsterbliche kaum von Interesse sind.

Tanzboden ade und viel Lärm um nichts! Dass es aber tatsächlich “dinosaur tracks” in den Coyote Buttes gibt, das ist schon länger bekannt. Einige davon befinden sich nordwestlich der Wave an der Grenze zwischen AZ und UT. Immer wieder werden in den Navajo Sandstein Schichten des Südwestens schöne Trittsiegel und Dinosaurierfährten entdeckt, zuletzt im Winter 2007 bei den Coral Pinks Sand Dunes. Bereits die alten Anasazi haben vermutlich in den Abdrücken Fährten von Tieren erkannt. Nicht selten zieren Petroglyphen und Piktogramme die Felswände in der näheren Umgebung der Spuren und eine diese Stellen trägt den indianischen Namen “location with bird tracks“. Der erste weltweit offiziell dokumentierte Fund von Dinosaurierabdrücken stammt aus dem Jahr 1802 von einer Farm in Massachusetts.

Warner Valley Dinosaur TracksiteDie Wissenschaft, die sich der Spurenkunde widmet, nennt sich “Ichnologie” (griechisch: ichnos = “Spur”) und wenn es sich wie in diesem Fall um “alte” bzw. fossile Trittsiegel handelt, spricht man von Palichnologie oder auch Paläoichnologie. Schwer fällt generell eine Zuordnung der Fußabdrücke zu den urzeitlichen Tieren, die sie hinterlassen haben, denn nur äußerst selten werden in diesen Sedimentschichten auch Knochen gefunden, die eine eindeutige Identifizierung ermöglichen würden.

Wenn man bedenkt, wie viele Bedingungen zusammentreffen müssen, dass die Spuren nicht augenblicklich im Sand versinken und zu Stein werden, ist die Anzahl der “ichnites” or “ichnofossils“, die bislang weltweit sichergestellt werden konnten, doch recht beachtlich. Auch in Deutschland gibt es einige schöne Fundstellen (Info).

Eine sehr informative Seite rund ums Thema “dinosaur tracks” gibt es hier und eine Übersicht der bekanntesten Dinosaurierspuren in Utah hier.