Heiraten in Las Vegas

(letztes Update am 20-01-2016)

Im Schnitt schließen über 200 Heiratswillige jeden Tag den Bund fürs Leben in Las Vegas (Quelle). Hauptsächlich Amerikaner, aber auch die Zahl der ausländischen Brautpaare, die dort zueinander finden ist beachtlich. “Heiraten in Las Vegas” ist relativ unkompliziert, aber ein paar Dinge sind doch zu beachten. In der Folge haben wir eine Übersicht zusammengestellt, die vielleicht dem ein oder anderen behilflich sein könnte:

Isa und Steffens Hochzeit

Was man vor Ort braucht:
  • eine Heiratserlaubnis
  • einen gültigen Pass (oder Führerschein)
  • bei einer vorangegangenen Scheidung, sollte man das rechtskräftige Datum der Scheidung wissen und wo sie stattfand (Dokumente sind keine vorzuweisen)
  • ein Mindestalter von 18 Jahren
  • einen Trauzeuge (kann notfalls auch der Chauffeur oder der Fotograf sein)
  • Geld
  • und last but not least: einen Partner B-)

Die Marriage License (Heiratserlaubnis) muss vor der Eheschließung im Marriage Bureau von Braut (bride) und Bräutigam (groom) persönlich abgeholt werden und zwar tgl. zwischen 8 und 24 Uhr unter Vorlage des Reisepasses, einer Summe von $77 und des ausgefüllten Formulars. Die Wartezeit bei uns war gering, keine 10 Minuten.
Falls jemand doch noch kalte Füße bekommt: Vertagen lässt sich die Hochzeit auf bis ein Jahr, erst dann verliert die Heiratserlaubnis ihre Gültigkeit.

Auf der Clark County Seite kann man die Formulare auch schon kurz vor der geplanten Hochzeit online ausfüllen (wird max. 60 Tage gespeichert) und dann nur noch die Reference Number zum Mariage Bureau mitnehmen:

Marriage Bureau: 201 Clark Avenue, Las Vegas, Nevada 89155-1603
Tel: 001-702-6710600; westlich vom Las Vegas Strip; Map; Webseite

Apostille Wedding Las Vegas   Marriage Certificate Las Vegas

Was man im Standesamt in D und A vorweisen muss:
  • die beglaubigte Kopie des registrierten Trauscheins (Certified Copy of the Registerd Marriage Certificate)
  • die Apostille (in CH nicht erforderlich)

Die in Las Vegas geschlossene Ehe ist auch bei uns rechtskräftig, aber viele Amtwege werden in Deutschland oder Österreich ungleich(!) erleichtert, wenn man sich die Ehe mit den oben aufgelisteten Dokumente beim hiesigen Standesamt “eindeutschen” lässt. Und hier scheiden sich auch die Geister, ob eine Heirat in Las Vegas wirklich so viel unkomplizierter vonstatten geht… :-/

Wie man nach der Eheschließung die beglaubigte Kopie des registrierten Trauscheins und die Apostille erhält, das hängt u.a. von der Wedding Chapel ab, die man ausgewählt hat. Bei einigen muss man sich um nichts kümmern (so z.B. in der A Special Memory Wedding Chapel) und man bekommt nach ein paar Wochen alle erforderlichen Papiere automatisch nach Hause zugeschickt.
Bei der Little Church of the West ist es leider nicht so. Hier muss im Anschluss an die Trauung der Registerauszug sowie die Apostille selber beantragt werden.

Ein Minister hat in der Regel 10 Arbeitstage Zeit, bis er seine Heiratsurkunden im Recorder’s Office vorlegen muss. Das heißt leider, dass man sich diese meist nicht während seines Las Vegas Aufenthalts abholen kann. Mit der Nummer der Heiratsurkunde, dem Namen der Eheleute und einer “Money Order” von $15 (kann in jedem Postamt erworben werden, in bar!) schickt man sein schriftliches Ansuchen für die “Certified Copy of the Marrriage Certificate” an:
Clark County Clerk
Attention: Marriage Certificate
P.O. Box 551604, Las Vegas, Nevada 89155-1604

Die Bestellung des Dokuments ist neuerdings auch online möglich unter mlic.vegas (Stand 01/2015).

Wer sich das Anschreiben ersparen will, kann auch persönlich die $15 vor Ort bezahlen (auch mit Kreditkarte möglich) oder mit etwas Glück sogar sein bereits fertiges Dokument abholen:
Clark County Recorder’s Office, 500 S. Grand Central Parkway,
1. Etage, Mo-Fr 9AM-5PM, Tel: 001-702-4554336; Map

Wer Pech hat, dem wird das Dokument erst ein paar Wochen später per Post nachgeschickt.

Die Haager Apostille bestätigt die Echtheit einer öffentlichen Urkunde und kann nur vom Staatssekretär in Carson City ausgestellt werden. Hierzu sendet man die beglaubigte Kopie des registrierten Trauscheins, die man vom Recorder’s Office in Las Vegas erhalten hat, gemeinsam mit der Kreditkartennummer (oder Money Order über $20) an:

Secretary of State, Capitol Complex
101 North Carson St, Suite 3
Carson City, Nevada 89710, United States of America

Nach wenigen Wochen erhält man dann beide Dokumente zusammengeklemmt zurück.

Mitzubringen ins Standesamt sind außerdem:

  • Übersetzung der beglaubigten Heiratsurkunden durch einen beeidigten(!) Dolmetscher (unbedingt vorher erkundigen, da nicht bei allen Standesämtern in D notwendig!)
  • beide Geburtsurkunden
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Staatsbürgerschaftsnachweis bei Ausländern
  • bei vorangegangener Scheidung: Bescheid der rechtskräftigen Scheidung sowie die ehemalige Heiratsurkunde

Die Eheschließung ist rechtskräftig und wird rückwirkend mit Datum der Eheschließung in Las Vegas eingetragen.

Die schwere Entscheidung: Wo soll die Hochzeit stattfinden?

An Angeboten mangelt es nicht. Von der wildromantischen Hochzeit direkt im Grand Canyon, einer pompösen Themenhochzeit in einem der Hotelcasinos, einer kitschreichen Elvishochzeit bis hin zum Minutenakt eines Drive-Thrus – es ist alles in Las Vegas möglich und nur eine Frage des Budgets.

Berühmt ist die Glücksspielmetropole allen voran für ihre über 70 Hochzeitskapellen. Hier vollziehen Minister (reverends) die Trauung unabhängig davon, ob es sich dabei um eine zivile oder religiöse handelt.

Little Church of the West in Las VegasZwischen all den weißen kleinen Kapellen an Rande des Strips versteckt sich ein kleines Juwel, eine schöne Holzkirche aus dem Jahr 1942. Ihre Innenräume sind aus kalifornischem Redwood und die Außenfassade aus Zedernholz. Keine schrille Leuchtreklame. Unauffällig eingebettet zwischen grünen Bäumen versteckt sie sich am südlichen Ende der Strips und nur die allerwenigsten Las Vegas Touristen werden von ihr Notiz nehmen. Aufgrund ihrer geschichtlichen Bedeutung ist die Little Church of the West sogar ein National Historic Place, sie ist mittlerweile das älteste Gebäude am Las Vegas Boulevard!

Kosten:

Formalitäten USA:
Marriage License $77, beglaubigte Kopie des registrierten Trauscheins $15, Apostille $20. Die Summe beträgt derzeit $112 (Stand 01/2015).

Hochzeit:
Sehr unterschiedlich je nach Angebot und Umfang. Eine Eheschließung im Standesamt durch den Commissioner of Civil Marriages kostet $75 (in bar!). Ein Drive Thru gibt es auch ab $75 und in den Wedding Chapels muss man in der Regel mit dreistelligen Beträgen (> $200) rechnen (Stand 01/2015).

Standesamt D:
Für das Anlegen des Familienbuchs 33 Euro, die beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch 8 Euro, die Namensänderung 17 Euro und für die Übersetzung des beglaubigten Trauscheines aus Las Vegas mind. 35 Euro. Die Summe beträgt derzeit 93 Euro. Die Bezahlung erfolgt in bar oder mit der EC-Karte (Stand 01/2010).

Kann man sich all die Bürokratie auch ersparen?

Ja, indem man die gesamte Organisation an einen (deutschsprachigen) “Wedding Planner” vor Ort übergibt z.B. an Petra Dörr in Las Vegas.

Warum ich das unter dem 20. März 2007 poste?

…weil die Autorin dieses Blogs an diesem Tag um 12 Uhr high noon zu Tara´s Theme aus „Vom Winde verweht“ in der Little Church of the West in Richtung Altar geschritten ist, wo ihr Zukünftiger sie mit einer Rose erwartet hat. :x

Am Strand in Hawaii wäre unsere erste Wahl gewesen. Aber dafür waren wir beide dann doch letztendlich zu südwestsüchtig… ;)
Und unser zweiter Gedanke “in Wanderschuhen im Drive-thru” wurde angesichts dieser herrlichen Holzkirche sofort bald wieder verworfen.

An dieser Stelle nochmal ein großes herzliches Dankeschön an Steffens Eltern, meinen Tata (Vater) und Inge sowie an unsere beiden Trauzeugen Laurent und Heiko. Schön dass Ihr bei uns wart an diesem ganz besonderen Tag. :)

Just Married