2016: Die beliebtesten Nationalparks der USA

Etwas Ruhe kehrt beim Hidden Lake im Glacier Nationalpark nur noch nach Sonnenuntergang ein. Trotz seiner eher entlegenen Lage fernab sämtlicher Großstädte zählt er zu den beliebtesten Nationalparks der USA.Die neuen Zahlen des NPS (National Park Service) sind da und die Reihenfolge der beliebtesten Nationalparks in den USA im Jahr 2016 steht fest. An der Spitze des Rankings hat sich nicht viel verändert, wenn auch die Besucherzahlen in einigen Parks stärker gestiegen sind als in anderen. Eines haben aber alle US-Nationalparks gemeinsam: Sie werden immer beliebter! Was leider auch ziemlich viele Probleme mit sich bringt…
Es gibt Dinge auf dieser Welt, über die man sich freut, wenn sie immer mehr werden: Urlaubstage, Geld das man auf einer Reise ausgeben kann, gute Freunde usw. – diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Auch über den Aufschwung kleiner Ortschaften kann man sich freuen, wenn etliche Einheimische nicht mehr um ihre Existenz kämpfen müssen sondern vom kaum mehr aufzuhaltenden Touristenboom profitieren können. Ich denke hier z.B. an Escalante, das vor 15 Jahren noch ein kleines, kaum beachtetes, verschlafenes Nest war.

Wenn es aber um die Besucherzahlen in den großen Nationalparks der USA geht, lässt meine Euphorie schnell wieder nach. Über 330 Mio. haben die Parks im Jahr 2016 besucht, ein neuer Allzeit-Rekord. Und wir haben es diesen Sommer mehrfach live erlebt, die Infrastruktur stößt vielerorts immer öfter an ihre Grenzen. Im Yellowstone und Glacier Nationalpark weiß man wirklich manchmal nicht mehr wohin mit dem Fahrzeug. Hoffnungslos überfüllte Parkplätze ab dem frühen Vormittag sind eher die Regel als die Ausnahme. Und wenn in Parks, wie dem Arches NP, über ein zeitlich begrenztes Aufenthalts”fenster” nachgedacht wird, kann man sich vorstellen, wie schlimm es dort schon zugehen muss…! Auch im Zion steht ein neues Reservierungssystem zur Debatte… Nein, nicht für die Subway oder ähnliches, sondern für den allgemeinen Zutritt in den Park! Das dient zum Schutz der Landschaft und soll weiterhin ein “echtes Naturerlebnis” gewährleisten.
Ob das die neue Zukunft bei allen Nationalparks sein wird…?!?

Wie auch immer, aufhalten lässt sich dieser Trend wohl kaum. Da müsste ja jeder Erdenbürger bereit sein, weniger zu reisen. Und da ist doch eher das Gegenteil der Fall derzeit. Das spiegelt sich auch in den neuesten NP-Besucherzahlen wider, die fast ausnahmslos alle ein deutliches Plus gegenüber dem Vorjahr aufweisen. Besonders auffällig ist der Zuwachs (+35%!) im Bryce Canyon, der vermutlich bald den Sprung in die Top 10 schaffen wird.

Hier die aktuelle TOP-30-Übersicht der beliebtesten Nationalparks der USA:

NATIONALPARK 2015 2016 %
1. Great Smoky Mountains NP 10.712.674 11.312.786 +6
2. Grand Canyon NP 5.520.736 5.969.811 +8
3. Yosemite NP 4.150.217 5.028.868 +21
4. Rocky Mountain NP 4.155.916 4.517.585 +9
5. Zion NP 3.648.846 4.295.127 +18
6. Yellowstone NP 4.097.710 4.257.177 +4
7. Olympic NP 3.263.761 3.390.221 +4
8. Acadia NP 2.811.184 3.303.393 +18
9. Grand Teton NP 3.149.921 3.270.076 +4
10. Glacier NP 2.366.056 2.946.681 +25
11. Joshua Tree NP 2.025.756 2.505.286 +24
12. Cuyahoga Valley NP 2.284.612 2.423.390 +6
13. Bryce Canyon NP 1.745.804 2.365.110 +35
14. Hawaii Volcanoes NP 1.832.660 1.887.580 +3
15. Arches NP 1.399.247 1.585.718 +13
16. Hot Springs NP 1.418.162 1.544.300 +9
17. Shenandoah NP 1.321.873 1.437.341 +9
18. Mount Rainier NP 1.237.231 1.356.913 +10
19. Death Valley NP 1.154.843 1.296.283 +12
20. Haleakala NP 1.216.772 1.263.558 +4
21. Sequoia NP 1.097.464 1.254.688 +14
22. Capitol Reef NP 941.029 1.064.904 +13
23. Badlands NP 989.354 996.263 +1
24. Everglades NP 1.077.427 930.907 -14
25. Saguaro NP 753.446 820.426 +9
26. Canyonlands NP 634.607 776.218 +22
27. Crater Lake NP 614.712 756.344 +23
28. Petrified Forest NP 793.225 643.274 -19
29. Wind Cave NP 612.198 617.377 +1
30. Kings Canyon NP 468.106 607.479 +30

(Quelle: https://irma.nps.gov/Stats/)


Nicht in der Liste enthalten sind sämtliche National Monuments, Recreation Areas oder Seashores. Zu den populärsten in dieser Kategorie zählen die Golden Gate National Recreation Area (15,6 Mio. Besucher) bei San Francisco, die Lake Mead National Recreation Area bei Las Vegas (7,2 Mio.) sowie zwei Straßen unter der Obhut des NPS: der Blue Ridge Parkway (15,2 Mio.) und George Washington Memorial Parkway (10,3 Mio.).

Die Glen Canyon NRA hat 2016 ein erstaunliches Plus hingelegt mit nun insgesamt 3,2 Mio Besuchern pro Jahr (+30% gegenüber 2015!). Hier darf man gespannt sein, wie die Zahlen dann erneut nach oben korrigiert werden müssen, sobald das Eintrittshäuschen am Horseshoe Bend fertig ist! Dort werden ja bislang Besucher gar nicht registriert. Näheres Infos dazu im Blog “Neues aus dem Westen der USA“.