Urlaub in den USA – die Grenzen öffnen wieder!

news-icon.jpgIch habe hier schon ewig keine Blogs mehr geschrieben (wir waren im Juni und August in Island und es gibt gleich eine Reihe von Projekten, die a.s.a.p. fertig werden müssen). Aber ich nutze mal die guten Nachrichten des heutigen Tages um mich wenigstens wieder mal kurz zu melden. Kanada hat den ersten Schritt getan und bereits am 7. September seine Grenzen für vollständig gegen das Coronavirus geimpfte Europäer geöffnet (zwei Freunde sind schon drüben, zwar galt es viele Formalitäten zu beachten, aber die Einreise verlief ganz unkompliziert). Nun scheint es auch in den USA endlich so weit zu sein: Nach einer gefühlten Ewigkeit (21 Monate Einreisestopp) sollen ab 8. November 2021 wieder […]

Read More

Big Sur – Hwy 1 bis auf Weiteres gesperrt

news-icon.jpgAufgrund eines Hangrutsches auf der Höhe des Rat Creek 15 Meilen südlich von Big Sur ist der Highway #1 seit 29.1.2021 bis auf Weiteres nicht mehr durchgängig befahrbar. Ein ähnliches Problem hatte bereits 2017 den Verkehr entlang dieser berühmten kalifornischen Küstenstraße über ein Jahr lang lahm gelegt (-> “Big Sur – Hwy #1 bis zum Jahresende gesperrt“). Vielleicht eine wichtige Info für alle die doch noch hoffen, im Sommer oder spätestens im Herbst mal wieder über den großen Teich zu kommen. Ich möchte da auch unbedingt optimistisch in die Zukunft blicken! ;)

Die Sperre betrifft diesmal einen langen Abschnitt, der von […]

Read More

Waldbrände im Westen der USA

Smokey the Bear, das Maskottchen des US National Forest Service warnt für extrem hoher Waldbrand-GefahrIt never rains in Southern California!” trällerte Albert Hammonds in den 1970er-Jahren so schön aus dem Radio, heute ist es bittere Wahrheit. Aber nicht nur Südkalifornien leidet seit vielen Jahren an den Folgen einer Jahrhundertdürre, sondern der gesamte Westen der USA. Ausgetrocknete Flussbetten und Stauseen, brachliegende Ackerflächen und Ernteausfälle sowie Engpässe bei der Trinkwasserversorgung (z.B. im kalifornischen Central Valley) machen immer wieder Schlagzeilen. Nicht nur die Winter werden zusehends schneeärmer, heuer ist sogar der lebensnotwendige Sommer-Monsun fast […]

Read More

Hitzewelle im Südwesten der USA

Bei unserer Wintertour durch den USA-Südwesten zeigte das Thermometer vor dem Death Valley Besucherzentrum gerade mal 59°F (=15°C) an. Ich habe es hier mittels Photoshop aber an die derzeitigen Gegebenheiten angepasst. ;-)Hitzewelle im Südwesten der USA – es purzeln reihenweise die Rekorde! Das große Schwitzen begann bereits letzten Freitag, am 14. August, und wird wohl noch bis morgen andauern. Immer wieder gut für Rekorde ist der Death Valley Nationalpark in Kalifornien, dort wurden jetzt am 16. August 2020 um 15:41 Uhr sagenhafte 130°F (54,4°C°) gemessen. Das bei Touristen für Urlaubsfotos sehr beliebte Außenthermometer vor dem Besucherzentrum zeigt fälschlicherweise meist sogar noch ein paar Grad mehr an! Das war […]

Read More

Reif für die Insel – Gran Canaria revisited :-)

Ist das nicht ein herrlicher Canyon auf Gran Canaria? Der Südwesten der USA lässt grüßen... :-)Schon nach unserem Erstbesuch stand letztes Jahr für uns fest: Nach Gran Canaria müssen wir unbedingt noch einmal. Der späte Herbst ist doch meist recht trostlos in Mitteleuropa, da ist man schnell reif für eine (sonnige) Insel! Germania gab es inzwischen leider nicht mehr, aber zum Glück bot nun die kleine deutsche Fluggesellschaft SundAir eine Direktverbindung von Dresden nach Las Palmas an. Allerdings nur 1x pro Woche, so dass wir diesmal […]

Read More

Neues aus dem Westen der USA

news-icon.jpgEs ist wieder mal an der Zeit für einen kleinen “News-Flash” mit ein paar Nachrichten aus dem Nord- und Südwesten der USA, darunter die Errichtung einer Aussichtsplattform am Horseshoe Bend in Page, die Überwachungskamera(s) bei den Coyote Buttes, die Auswirkungen der Waldbrände im Glacier/Waterton Lakes National Park sowie eine möglicherweise signifikante Erhöhung der Eintrittspreise in den beliebtesten […]

Read More

Waldbrände im Westen der USA: die Columbia River Gorge brennt nieder!

Ein versteckter idyllischer Wasserfall unweit des Eagle Creek in der Columbia River Gorge. Wahrscheinlich ist auch die Natur in seiner Umgebung inzwischen unwiderruflich zerstört... ;-(Sie war einst ein sehr besonderer Ort für uns, den wir immer wieder gern besucht haben und ganz fest in unser Herz geschlossen hatten: die Columbia River Gorge National Scenic Area. Nur wenige Höhenmeter abseits des Lärms von Interstate und Eisenbahntrassen tauchte man in den Seitenschluchten dieses Flusstals in einen wahrhaften Märchenwald ein. Er stand den berühmten “Rain Forests” im Olympic National Park in kaum etwas nach, zumal hier noch zahllose idyllische Bächlein zwischen üppigen Farnen, saftig grünen Steinen und von Moos übersäten Bäumen plätscherten. Für zukünftige Generationen werden wohl viele der 77 Wasserfälle auf der Oregon-Seite der Gorge nur noch zwischen schwarzen Baumstümpfen […]

Read More