Deadlines für Permits und Entry Tickets

Auch für den Waterfall Corridor am Historic Highway in der Columbia River Gorge benötigt man neuerdings ein entry ticket, das nicht vor Ort erhältlich, sondern im Voraus online zu reservieren ist.Bereits im Dezember hatte ich einen Blog veröffentlich mit einem Deadline-Kalender für das erste Halbjahr 2022 -> “Nordamerika – WANN WO WAS demnächst beachtet werden muss“. Inzwischen ist die Liste leider noch länger geworden, so dass eine alphabetische Anordnung mir sinnvoller erscheint. Denn ein Ende dieser Maßnahmen oder eine Verkürzung dieser Liste ist vorerst eher nicht in Sicht, ganz im Gegenteil, erst letzte Woche wurde z.B. auch die Zufahrt in den “Waterfall Corridor” der Columbia River Gorge eingeschränkt. Und wusstet ihr, dass man selbst in den Red Rocks Canyon bei Las Vegas nicht mehr jederzeit hinein darf? Und auch die berühmte Postkartenansicht bei den Maroon Bells zum Höhepunkt der Laubfärbung bekommt nur der zu sehen, der sich auch rechtzeitig an einem Stichtag um sein Parkplatz- oder Shuttleticket bemüht.

Meine neue Liste beinhaltet nun die unterschiedlichsten Locations, bei denen für den Zutritt eine Vorabreservierung nötig ist. Bei den meisten Fällen handelt es sich dabei entweder um ein day-use permit (für Wanderungen etc.) oder um ein sog. timed-entry ticket, das die Einfahrt nur an einem ganz bestimmten Tag bzw. nur während eines gewissen Zeitfensters erlaubt. An dieser Stelle mein erster Tipp: Beide werden oft von Bikern oder Fußgängern nicht benötigt sowie von allen, die in den Parks übernachten (lodge/campground), Touren gebucht haben oder sich ein back­country permit sichern konnten. Für sehr populäre oder besonders sensible Naturschutzgebiete werden die Zutrittsbewilligungen mitunter verlost.

Findet die Vergabe dabei auf First-come, first-served-Basis statt, muss man am Stichtag wirklich pünktlich und schnell sein. Manche von euch erinnern sich sicher an den Andrang und an die Serverabstürze, die es früher bei der Freischaltung der Wave-Permits gab. Diese werden mittlerweile ja nur noch verlost (selbst die Last-Minute-Permits!), dafür geht es nun leider bei anderen Orten ähnlich zu. Dazu zählt u.a. das “Fiery Furnace”-Gebiet im Arches Nationalpark. D.h., vor der heiß umkämpften Deadline, sollte man auch schon unbedingt über einen Account bei www.recreation.gov verfügen. Ja nicht erst dann anmelden, denn sonst hat man in aller Regel seine Chance vertan!

Wer zum Höhepunkt der Laubfärbung die berühmten Maroon Bells besuchen möchte, muss sein Zutrittsticket lange im Voraus reservieren.Campgrounds und Museen habe ich übrigens bei der Liste unten ganz bewusst ausgelassen, das sind derart viele, die sprengen mittlerweile wirklich jeden Rahmen. Vor allem schon allein deswegen, weil jeder Park seine eigenen Modalitäten hat und diese obendrein auch noch ständig wieder ändert. Bei einigen Nationalparks lassen sich die Stellplätze bis zu 12 Monate im Voraus reservieren und bei anderen wiederum werden inzwischen sogar die 24-Std-vorher-Restplätze per Losverfahren vergeben (so z.B. beim Camp 4 im Yosemite).
Und solltet ihr in L.A. ein Museum besuchen wollen in nächster Zeit, dann schaut unbedingt vorher auf die Websites. Dort sind mir ganz besonders viele aufgefallen, die man derzeit nicht ohne Anmeldung besuchen darf. Generell spürt man nirgends die Auswirkung der Covid-19-Pandemie so deutlich wie in Kalifornien. Dort sind nach wie vor noch etliche Attraktionen nicht besuchbar und einige haben auch für immer ihre Tore geschlossen, darunter bekannte Restaurants wie z.B. das “Rock Point” am Big Sur. Auch Wohnmobil-Anbieter wie “Jucy” und “Best Time RV” sind vom US-Markt verschwunden – ihr könnt euch sicher an die hübschen grünen Chrysler Minivans erinnern und die tollen Best Time Jeeps mit Dachzelt hatte ich ja hier im Blog ebenfalls hin und wieder erwähnt.

Ach ja, und diese Liste ist nun auf den Westen der USA beschränkt. Denn selbst so, finde ich, ist sie echt schon lang genug … Und ich hoffe mal, dass ich da in Zukunft nicht ständig neue Orte hinzufügen muss… ;-)

 

Stichtage für die Vergabe der »Permits« und »Entry Tickets«

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr; schaut sicherheitshalber immer noch selber vorab auf die jeweiligen Websites, denn die Modalitäten ändern sich leider oft! Die korrekte Zeitverschiebung (MT Mountain Time z.B. Denver und PT Pacific Time z.B. Los Angeles) lässt sich am besten mittels Google-Suche (“Uhrzeit Los Angeles“) vor den Deadlines checken. Etwas tricky sind da u.a. die Sommerzeiten, die nicht überall gelten und obendrein noch an ganz anderen Tagen als in Mitteleuropa umgestellt werden.

Letzte Aktualisierung am 22.06.2022

 

A

ALPINE LAKES WILDERNESS (in den Kaskaden):
Permits sind für Mehrtageswanderungen in den Enchantments in der Zeit 15.5-31.10 nötig.
Ende Februar -> Teilnahme an der Lotterie für alle Termine im laufenden Jahr unter www.recreation.gov/permits/233273.
Zusätzliche “walk-up lotteries” üblicherweise Mo-Fr vor Ort in der Leavenworth Ranger Station, derzeit (Stand Juni 2022) noch online jeweils sonntags.


ANTELOPE CANYON (Lower & Upper):
Zwar kein Nationalpark, aber doch eine vielbesuchte Attraktion im US-Südwesten. Ich führe den Antelope hier nur sicherheitshalber an, weil man vor allem zur Hochsaison (April-September) kaum mehr eine Chance hat in einen der beiden Abschnitte ohne langfristige Reservierung hineinzukommen. Wenn man es denn möchte … denn seit da drinnen keine Stative mehr erlaubt sind und beide “zu Einbahnwegen umfunktioniert” wurden, wo die Besucher die Schlucht nur noch am Hinweg zu sehen bekommen und rückzus nur noch die pralle Sonne genießen dürfen, stehen wir leider etwas auf Kriegsfuß mit diesen Schluchten und empfehlen daher gerne auch Altenativen wie den kostenlosen Spooky Gulch & Peek-a-boo Slot bei Escalante oder die Buckskin Gulch bei Page sowie den auch sehr sehenswerten Kanarra Creek Canyon.


ARCHES NATIONALPARK
Timed entry tickets erforderlich für 3. April – 3. Oktober 2022 (während dieser Zeit darf man nur in dem reservierten 1-stündigen Zeitfenster mit dem Fahrzeug in den Park hinein). Die Vergabe erfolgt first-come, first-served unter www.recreation.gov/timed-entry/10088426.
Drei Monate im Voraus wird der Reservierungskalender jeweils am Monatsersten um 8 Uhr MT (1.2. für Mai, 1.3. für Juni usw.) freigeschaltet. Der Andrang ist zurzeit noch überschaubar, aber an manchen Tagen im September sah es z.B. am 1. Juni 2022 schnell so aus:

Timed entry tickets im Arches Nationalpark
Zwischen 8 und 10 Uhr waren in diesem Fall keine freien Plätze mehr verfügbar. Die noch übrigen 28 Tickets werden dann im gleichen Kalenderfenster erst am Tag vor dem geplanten Besuch um 18 Uhr MT freigeschaltet (first-come, first-served und sicher heißumkämpft).

Auch im Arches Nationalpark: Fiery Furnace permits sind jeweils 7 Tage vorab um 8 Uhr MT erhältlich unter
-> www.recreation.gov/ticket/234668/ticket/10087108
Diese waren am 1. Juni 2022 innerhalb von nur 2 Minuten alle vergeben! D.h., hier gilt es möglichst schneller als die anderen zu sein.

C

CARLSBAD CAVERNS NATIONALPARK
Timed-entry ticket nötig, auch für die »self-guided tour« (60-minütiges Zeitfenster für den Einlass per Fahrstuhl oder über den natürlichen Eingang); Vergabe bis zu 30 Tage im Voraus unter www.recreation.gov/ticket/234637/ticket/10086811
Derzeit bekommt man leicht Plätze, aber ohne Reservierung darf man trotzdem nicht anreisen.


COLUMBIA RIVER GORGE NATIONAL SCENIC AREA
Von Ende Mai bis Anfang September sind jeden Tag 9-18 Uhr timed-use permits für den tollen »Water­fall Corri­dor« (Historic Columbia River Highway #30) zwischen den I-84-Ausfahrten 28 und 35) und für den Parkplatz der Multnomah Falls (I-84/ Exit 31) nötig.
Beide erhält man unter www.recreation.gov/timed-entry/10089144.
Eine Alternative ist der Shuttlebus: https://sasquatchshuttle.com.
Ausführliche Infos mitsamt Karte unter www.oregon.gov.

G

GLACIER NATIONALPARK
Die Durchfahrt durch den Park (»Going-to-the-Sun Road«) mit dem Auto ist im Zeitraum 27.5-11.9.2022 (6-16 Uhr) nur mit “vehicle reservation” gestattet. Das Ticket ist nicht zeitgebunden wie bei anderen Parks und sogar gültig für 3 aufeinanderfolgende Tage.
Die Vergabe aller Tickets für 2022 erfolgte am 2.3.2022 um 8 Uhr MT, es werden aber zusätzliche last minute permits auch jeweils noch am Vortag um 8 Uhr MT freigeschaltet (first-come, first-served, sehr großer Andrang!): www.recreation.gov/timed-entry/10087086.


GRAND CANYON NATIONALPARK
Beim wunderschönen, entlegenen Toroweap Point in der Tuweep Area werden ab 5.7.2022 day-use permits eingeführt (offizielle Ankündigung). Wer den Besuch plant, sollte daher unbedingt die Deadlines beachten, denn es werden wohl nur 18 Tickets pro Tag vergeben!
Einen Teil der Pemits (6 Stück) gibt es 120 Tage im Voraus um 10 AM ET (=8 AM MT), die restlichen 12 Stück dann 2 Tage vor der Tour ebenfalls um 8 AM MT unter diesem Link: www.recreation.gov/timed-entry/10089462
Fürs Übernachten benötigt man dort (wie auch generell innerhalb des Grand Canyons) noch zusätzlich ein backcountry permit. Zu beantragen ist das (topmodern ;) ) nur per Fax an die Rufnummer 001-928-638-2125 (etwa 5 Monate im Voraus 20.11-1.12 für April, 20.12-1.1 für Mai usw.). Es entscheidet das Losverfahren. Die Reihen­folge, in der die Anträge eintreffen, ist hier nicht relevant. Alle Infos auf der offiziellen Website.

H

HAVASUPAI INDIAN RESERVATION
Dieses Jahr bleiben sämtliche Einrichtungen innerhalb dieses Indianerreservats noch für Besucher geschlossen.
Wie die Modalitäten für 2023 aussehen mögen, darüber lässt sich nur spekulieren, daher bei Interesse am besten regelmäßig selber checken unter www.havasupaireservations.com.
Vor der Pandemie musste man bei der Freischaltung aller Campground-Plätze zu Saisonbeginn extrem (!) schnell sein und für die Supai Lodge war sogar ein Anruf erforderlich (am 1. Juni ab 8 Uhr Ortszeit für das Folgejahr!).

K

KANARRA CREEK (in der Nähe des Zion Nationalparks)
Das 2018 eingeführte Reservierungssystem hatte ich ja bereits hier im Blog schon ausführlich beschrieben -> Kanarra Creek – neues Permit-System.
Daher hier nur in aller Kürze:
Vor dem Besuch ist eine Erlaubnis zu besorgen -> Kalender unter www.kanarrafalls.com.
150 Stück/Tag werden vergeben, aber die Tickets sind meist viele Wochen im Voraus schon “sold out”.

M

MAROON BELLS-SNOWMASS WILDERNESS (bei Aspen/Colorado)
Mitte April wird die Kalenderreservierung für die Parkplätze und Shuttle Tickets freigeschaltet. Vor allem die Termine zum Höhepunkt der Laubfärbung Ende September/Anfang Oktober sind heißbegehrt!
-> https://aspenchamber.org/plan-trip/trip-highlights/maroon-bells/reservations
Hinweis: Das Ticket für den Parkplatz kostet $10/Fahrzeug, ist aber gratis mit American the Beautiful/Intergency/Nationalpark-Jahrespass. Man hat die Wahl zwischen einem Besuch “tagsüber” (=”day visit” von Mitternacht bis maximal 16.30 Uhr, mit Ankunft vor 8 Uhr morgens), nur abends (Einfahrt ab 17 Uhr bis Mitternacht), 24-Std-Tickets (Mitternacht bis Mitternacht mit einmaliger (!) Einfahrt bis spätestens 8 Uhr morgens) und “overnight tickets” (60 Stunden mit 2 Nächten 6 AM – 6 PM, aber auch hier ist keine Einfahrt zwischen 8 Uhr morgens und 17 Uhr gestattet).


MESA VERDE NATIONALPARK
Die Kalenderreservierung für die Tourtickets (Balcony House und Cliff Palace) wird jeweils 14 Tage vorab um 8 Uhr MT freigeschaltet:
-> www.recreation.gov/ticket/233362/ticket/500


MOUNT ST. HELENS
Vergabe der “climbing permits” für den Aufstieg (1.4-31.10) jeweils 1 Monat vorab am Monatsersten first-come, first-served um 7 Uhr PT (am 1.3. alle Termine für April usw.) unter www.recreation.gov/permits/4675309


MOUNT EVANS SCENIC BYWAY (höchste asphaltierte Straße in Nordamerika, dort geht es in nur 14 Meilen auf 4.306 m!)
“Timed entry”-Reservierung erforderlich; 75% der täglich ausgestellten Tickets gibt es first-come, first-served um 8 Uhr morgens MT 30 Tage im Voraus, die übrigen 25% dann zwei Tage im Voraus, ebenfalls um 8 Uhr MT; beides unter www.recreation.gov/timed-entry/10087438


MUIR WOODS NATIONAL MONUMENT
Für den Besuch dieser Küstenmammutbäume bei San Francisco wird eine Parkplatzreservierung benötigt -> https://gomuirwoods.com/muir/buy. Darum muss man zwar nicht Monate im Voraus kümmern, aber ein paar Tage vorher sollte es sicherheitshalber schon sein. Vor allem an Wochenenden sind üblicherweise sämtliche verfügbare “30-min-Zeitfenster” für die Einfahrt ausgebucht.
Die Alternative zum Parkplatz-Ticket ist der Shuttlebus (https://gomuirwoods.com/muir/shuttleInfo) ab Sausalito (am besten mit Fähre ab San Francisco) oder dem Larkspur Ferry Terminal (Parkplätze vorhanden)

 

R

RED ROCK CANYON NATIONAL CONSERVATION AREA (bei Las Vegas)
Ab Oktober 2022 wird eine Vorabreservierung für den Scenic Drive 1.10-31.3 (8-17 Uhr) erforderlich.
Diese sog. personal vehicle entry erhält man dann unter www.recreation.gov/timed-entry/10075177/ticket/10075178. Da der Park aufgrund seiner Nähe zur Glückspielmetropole sehr populär ist, könnten die freien Plätze schnell weg sein.


REDWOODS NATIONALPARK
Der Besuch des populären Tall Trees Grove nur mit permit möglich, das zu 6 Monate im Voraus erhältlich ist unter:
https://redwoodparksconservancy.org/permits/tall-trees. Die (permitlose) Alternative wäre eine 25-km-Tageswanderung dorthin.
Auch für die Gold Bluffs Beach und Fern Canyon ist neuerdings 1.5.-30.9. ein day-use permit bis spätestens am Vorabend zu beantragen:
https://redwoodparksconservancy.org/permits/fern-canyon-permits. Zum Fern Canyon gelangt man auch ohne Bewilligung, aber dann sind es 16 km zu Fuß.
Alle Details dazu unter www.nps.gov/redw/planyourvisit/ferncanyonpermits.htm.


ROCKY MOUNTAINS NATIONALPARK
Die Nähe zu Denver macht es erforderlich, der Park wurde vor allem im Sommer und Herbst (zu Zeiten des “fall foliage peak”) von den Großstädtern regelrecht überrannt und zugeparkt. Daher ist dort inzwischen für zwei Bereiche sogar getrennt die Zufahrtserlaubnis zu beantragen -> Infos.
Ein timed-entry permit ist erforderlich 27.5.-10.10.2022 für den normalen “Park Access” 9-15 Uhr, für den “Bear Lake Road“-Corridor sogar 5-18 Uhr. Damit hat man dann jeweils ein 2-stündiges Zeitfenster für die Einfahrt in den Nationalpark oder in den Bereich “Bear Lake”.
Die Vergabe erfolgt first-come, first-served ein Monat im Voraus jeweils am Monatsersten um 10 Uhr MT, also am 1.6 für Juli, am 1.7 für August usw.
-> www.recreation.gov/timed-entry/10086910
Ein paar Restplätze (immerhin 25-30%!) werden zusätzlich jeweils am Vorabend um 17 Uhr MT freigegeben. Dann heißt es garantiert schnell zu sein!
Eine Alternative ist der Hiker Shuttle ab dem Besucherzentrum in Estes Park, aber diese Tickets sind immer extra schnell vergriffen:
www.recreation.gov/timed-entry/10088647 (Start ebenfalls um 17 Uhr MT am Tag vor der geplanten Wanderung)
Der Bus fährt in den Bear Lake Corridor, bedient aber nicht die Trail Ridge Road!

T

TONTO NATIONAL MONUMENT (bei Phoenix)
Die Touren zum Upper Cliff Dwelling finden nur Fr-Mo von November bis Ende April statt und sind meist Monate im Voraus ausgebucht.
Zu reservieren ab 1. Oktober, allerdings nur telefonisch unter 001-928-467-2241; Infos


TOVREA CASTLE (in Phoenix)
Dieses hübsche, von Saguaros umgebene Schlösschen an der 5041 East Van Buren Street erhebt sich wie eine Sandburg aus der Wüste und erfreut sich reger Beliebheit. Die Tickets für die 90-min-Touren (meist Fr-So von September bis Juni) muss man sich lange im Voraus besorgen. Sie werden mittlerweile sogar verlost. Für den Zeitraum September-Dezember 2022 darf man sich vom 1. bis 15. Juni 2022 unter https://tovreacastletours.com bewerben.

V

VERMILION CLIFFS NATIONAL MONUMENT
»Wave Permits« (Coyote Buttes North Area):
Lotterie-Teilnahme 4 Monate im Voraus (im Januar für Mai, im Februar für Juni, im März für Juli, im April für August, im Mai für September usw.) unter www.recreation.gov/permits/274309.
Die übrigen Wave Permits (bis zu 16 Stück von den insgesamt bis zu 64 Bewilligungen) werden jeweils zwei Tage vorab verlost. Teilnahme an der »daily lottery« unter www.recreation.gov/permits/4251909 nur per Smartphone/Tablet möglich, das sich zu dem Zeitpunkt im Mobilfunknetz von Page, Kanab oder entlang der Verbindungsstraßen #389 und #89 befinden muss!

Permit-Vergabe für Coyote Buttes South Area:
3 Monate im Voraus jeweils am Monatsersten 12 Uhr MT first-come, first-served (am 1.1 für April, 1.2 für Mai usw.) unter
www.recreation.gov/permits/16851.
Im Hochsommer meist weniger begehrt, aber März-Mai sowie Sept-Nov sollte man lieber pünktlich sein, wenn man einen ganz bestimmten Tag reservieren möchte. Denn es dürfen gerade mal 20 Leute pro Tag in dieses Gebiet.

Permit-Vergabe fürs Backpacking im Paria Canyon:
3 Monate im Voraus jeweils am Monatsersten 12 Uhr MT first-come, first-served (am 1.1 für April, 1.2 für Mai usw.) unter
www.recreation.gov/permits/74984.
Pro Tag werden auch hier nur 20 Stück unter die Leute gebracht.

Y

YELLOWSTONE NATIONALPARK
Einfahrt in den Park
Nach den verheerenden Überschwemmungen im Norden des Parks im Juni 2022 ist im Sommer 2022 höchstwahrschinlich nur der südliche Loop der Parkstraßen offen (ev. auch noch in 2023…). Es ist nun auch hier aufgrund der beschränkten Zufahrten ein timed-entry ticket geplant!
Aktuelle Meldungen dazu unter: www.nps.gov/yell/planyourvisit/flood-recovery.htm

YOSEMITE NATIONALPARK
Einfahrt in den Park
Diese ist im Zeitraum 20.5.-30.9.2022 (6–16 Uhr) nur mit Reservierung möglich. 70% aller day-use tickets wurden heuer first-come, first-served am 23. März 2022 um 8 Uhr PT vergeben, der Rest jeweils 7 Tage im Voraus um 8 Uhr PT unter www.recreation.gov/timed-entry/10086745.
Die entry tickets beziehen sich hier zum Glück nicht auf ein 1-stündiges Zeitfenstern, sondern sind dann gleich für 3 aufeinanderfolgende Tage gültig.
Und ja, man darf (derzeit noch) nach 16 Uhr in den Park auch ohne Vorabbuchung hinein. Da lässt sich z.B. das Valley noch kurz erkunden oder ein Sunset oben am Glacier Point erleben, aber an eine längere Wanderung ist da eher nicht zu denken. Auch die Sequoias in Mariposa Grove sind so kaum zu schaffen.
Für alle die zu spät dran waren und trotzdem wandern möchten an dieser Stelle noch ein Tipp: An Bord eines YARTS-Busses benötigt man kein entry permit. Es geht tatsächlich nur um die Parklätze, die vor allem unten im Yosemite Valley zuletzt immer hoffnungsloser überfüllt waren. Wer also sein Quartier z.B. in Groveland oder Mariposa bezieht, kann dort früh morgens in den Bus steigen, die nicht mal viel kosten (nur knapp über $10). Sämtliche Details dazu unter https://yarts.com. Im Park selbst kommt man dann mit den kostenlosen Shuttlebussen fast überall hin (Valley, Tioga Pass Road, Glacier Point usw.). Wobei zum Glacier Point heuer nicht, die Straße ist wegen Bauarbeiten bis 2023 gesperrt! ;)

Cables On Half Dome
Der anspruchsvolle Wanderweg auf den Half Dome ist extrem beliebt und wer da Ambitionen hat entlang der Kabelroute hinaufzu”klettern”, muss sich schon früh im Jahr darum kümmern: Teilnahme an der Lotterie meist schon im März für alle Termine im laufendem Jahr (Ende Mai-Mitte Oktober). Aber es gibt auch noch zusätzliche »daily lotteries« jeweils 2 Tage vor der geplanten Tour.
-> www.recreation.gov/permits/234652

Z

ZION NATIONALPARK
Angels Landing Trail:
Lotterie-Teilnahme in der ersten Januarhälfte für eine Wanderung im Zeit­raum 1.4-31.5.2022, dann Anfang April für 1.6.-31.8.2022, Anfang Juli für 1.9.-30.11.2022, Anfang Oktober für 1.12-28.2.2023 usw. Das Permit gibt es jeweils nur mit einer fixen Startzeit für den Hike (entweder vor 9 Uhr oder 9-12 Uhr oder nachmittags). Weitere zusätzliche »day-before lotteries« werden noch jeweils einen Tag vor der Wanderung abhalten.
Teilnahme an beiden Verlosungen unter -> www.recreation.gov/camping/gateways/2994 (“Activities & Experiences”).

Left Fork of North Creek Trail (»Subway«):
Lotterie 2 Monate im Voraus und Vergabe der Restplätze per Kalenderreservierung dann 1 Monat vorab (jeweils am 5. des Monats um 10 Uhr MT)
-> www.nps.gov/zion/planyourvisit/thesubway.htm

 


USA Südwesten Reiseführer 2022Im Reise Know-How Verlag erscheint in Kürze der neue USA-Südwest-Reiseführer mit all diesen Tipps und noch viel mehr. Erhältlich in jeder Buchhandlung oder unter amazon.de.
Ich wünsche euch viel Vorfreude beim Planen und auf dass bei der Reise dann auch alles klappt! %%-

USA Südwesten (mit ganz Kalifornien)
4. Auflage, Juli 2022
ISBN: 978-3896627674
792 Seiten, 26,50 Euro